Dienstag, 5. Mai 2020

Best of B.D. (47): die Lesbarkeit der Medikamente

31.7.2011 - 94. Episode: eine Typologie des Beipackzettels




















A.E. (Alter Ego): Ganz schön esoterisch, was du da heute ausgesucht hast! Wen soll das interessieren?   Wer faltet Medikamentenbeipackzettel wieder zusammen, wenn er sie vorher gar nicht auseinandergefaltet hat? Die werden doch nicht gelesen!
B.D.: Da hast du recht. Pharmaindustrie und Medizin haben sogar ein Interesse daran, dass die Zettel nicht gelesen werden: die darin angeführten Nebenwirkungen schrecken die Patienten so sehr, dass sie dann die Medikamente nicht mehr einnehmen.
Die Benutzerfeindlichkeit der Zettel ist also Teil der Therapie. Und deshalb schauen sie auch heute immer noch so aus, wie sie vor 9 Jahren (94. Episode), und lange vorher schon, ausgeschaut haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten