Freitag, 8. Mai 2020

Corona-Gedichte (3): die Kunst


B.D.
liebt Klee - 
nicht den grünen, 
sondern Paul, den kühnen 
Maler der Geometrie 
mit zarter Ironie: 
die Farben blass, 
als Titel irgendwas, 
und unpräziser Strich - 
richtig anschaulich 
ist das nur im Original, 
und nicht digital.
Aber wo? - 
Unzugänglich wie ihr Depot 
sind die Museen. 
So kann es einem derzeit gehen 
mit der Kunst: 
Alles wie im Dunst. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten