Mittwoch, 6. Mai 2020

Corona-Gedichte (2): der Balkon


B.D. sitzt schon 
frühmorgens auf dem Balkon. 
Die Luft ist rein und virenfrei. 
Unten ziehen die Leute vorbei, 
vereinzelt trotz der Menge. 
Nur hie und da etwas Gedränge 
wenn eine Ampel rot.
B.D. geniesst das Morgenbrot
auf dem Balkon 
und liest im geschrumpften Feuilleton 
über das neueste Maskendesign. 
Da sitzt er ganz allein 
und ganz für sich - 
und doch auch ziemlich öffentlich. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten